Anschaffung von Schutzmaterial: Freunde und Förderer übergeben 5.000 Euro-Spende an Gelnhäuser Krankenhaus

24. April 2020

Die aktuelle Situation nahmen die Freunde und Förderer des Krankenhauses Gelnhausen zum Anlass, den örtlichen Kliniken eine Zuwendung in Höhe von 5.000 Euro zukommen zu lassen. „Seit vielen Jahren unterstützen die mehr als 130 Mitglieder das Gelnhäuser Krankenhaus nach Kräften, damit es eine qualitativ hochwertige Versorgung zum Wohle der hier ansässigen Menschen bieten kann“, so der Vereinsvorsitzende Jürgen Michaelis: „Gerade in der jetzigen Zeit ist es uns wichtig, einen Beitrag zu leisten.“

Der Betrag wurde zur Verfügung gestellt von Dr. Stefan Huck, Inhaber des Planungsbüro Dr. Huck in Gelnhausen. Daraufhin beschloss der Verein, die 5000 Euro als kurzfristige Sonderspende an die Kliniken weiterzuleiten, um hiermit die Anschaffung von Schutzmaterial zu unterstützen. Dies betrifft beispielsweise Atemschutzmasken, Schutzkittel und Gesichtsvisiere, die jetzt auf der Intensivstation und in anderen Bereichen dringend benötigt werden. Michaelis betont: „Die Spende soll dazu beitragen, dass die Mitarbeiter in der jetzigen Lage gut und sicher alle Menschen versorgen können, die eine medizinische Behandlung benötigen.“

Dieter Bartsch, Geschäftsführer der Main-Kinzig-Kliniken, bedankte sich im Namen aller Mitarbeiter für die großzügige Spende sowie das Engagement des Vereins. Durch viele wertvolle Anschaffungen, die der Förderverein möglich gemacht hat, wurde die medizintechnische, aber auch die räumliche Ausstattung in den Gelnhäuser Kliniken in den zurückliegenden Jahren wirkungsvoll verbessert. Gerade jetzt sei die Unterstützung ein großes Zeichen der Wertschätzung: „Unser Anspruch ist es, jederzeit nicht nur ein wohnortnahes, sondern auch ein qualitätsorientiertes Krankenhaus zu sein, in dem sich die Menschen gut aufgehoben fühlen. Hierbei stehen die Mitglieder des Fördervereins und die Menschen der Region an unserer Seite. Das wissen wir sehr zu schätzen – vielen Dank!“

Interessierte, die sich über die Arbeit des Fördervereins informieren möchten, finden weitere Informationen auf der Internetseite www.foerderverein-mkkliniken.de oder können sich telefonisch melden unter 06051 87-2477.